Die „Väter“ von PLAYMOBIL®

Horst Brandstätter
Horst Brandstätter
Hans Beck
Hans Beck

Horst Brandstätter (1933 – 2015)

Für die Kinder war er „Herr Playmobil“, für seine Mitarbeiter hausintern meist einfach nur „HOB“: Horst Brandstätter war Urenkel des Firmengründers Andreas Brandstätter und drei Jahrzehnte lang der Alleininhaber von geobra Brandstätter. Er zählte zu den profiliertesten Persönlichkeiten der deutschen Spielwarenbranche. Bereits in den 1950er-Jahren sah er die Zukunft der Spielwarenfertigung nicht mehr bei Metallwaren sondern im Kunststoffbereich. Er strukturierte den gesamten Fertigungsbetrieb des Familienunternehmens um. Anfang der 1970er-Jahre beauftragte Horst Brandstätter seinen Mustermacher Hans Beck damit, ein völlig neues Systemspielzeug zu entwickeln: PLAYMOBIL® war geboren. Dank PLAYMOBIL® entwickelte sich Brandstätters Unternehmen zu Deutschlands größtem Spielwarenhersteller. Dass er stets nach vorne blickte und nie müde wurde, neue Visionen Wirklichkeit werden zu lassen, belegt auch die Marke LECHUZA, die Brandstätter im Jahr 2000 als zweites Standbein für sein Unternehmen erfolgreich aufgebaut hat. Am 3. Juni 2015 ist PLAYMOBIL®-Chef Horst Brandstätter im Alter von 81 Jahren verstorben. Seine Firma wird als Unternehmensstiftung weitergeführt.

 

Hans Beck (1929 – 2009)

1958 bewarb sich Hans Beck, gelernter Tischler, um die Stelle eines Entwicklers, damals „Mustermacher“ genannt, bei geobra Brandstätter. Aus einer ganzen Reihe von Bewerbern entschied sich Firmenchef Horst Brandstätter goldrichtig für ihn. Von Anfang an entwickelte Beck innovative Produkte, die maßgeblich zum Erfolg des Unternehmens beitrugen. Sein Meisterwerk gelang ihm Anfang der 1970er-Jahre mit PLAYMOBIL®. Als Leiter der Entwicklungsabteilung war Hans Beck für die Marke das „Corporate Conscience“ – sozusagen das Gewissen des Unternehmens. Persönlich wachte er mit Argusaugen darüber, dass Neuheiten zum langfristig angelegten Systemkonzept von PLAYMOBIL® passten, statt kurzlebigen Trends zu folgen. Die Zufriedenheit der Konsumenten lag ihm stets am Herzen. 1998 ging Hans Beck in den Ruhestand und starb 2009 nach langer Krankheit. Das Unternehmen Brandstätter bewahrt Hans Beck seitdem ein ehrendes Andenken und trägt verantwortungsvoll Sorge dafür, dass er in seinen Figuren weiterlebt. Sein Lebenswerk setzt das PLAYMOBIL®-Entwicklungsteam, seit 2014 unter der Leitung von Uwe Reuter, fort.